Fotograf Hochzeit
den richtigen finden

älle im Smaaland und Hochzeitsfotografen in Deutschland – von beidem gibt es reichlich! Kleine, große, dicke, dünne, teure, billige, gute und schlechte. Und täglich kommen Neue hinzu. Das Unternehmen Fotograf Hochzeit – den Richtigen finden, ist eine echte Herausforderung.

Jetzt soll ausgerechnet ein Hochzeitsfotograf gute, und vor allem, objektive Tips geben? Ist das nicht so, als würde man einen Koch fragen, wo es das beste Schnitzel gibt?! „Komm herein lieber Gast, nimm Platz, und dann werde ich dir zeigen, wo es am besten schmeckt?!“

Ich gebe zu, die Vermutung liegt nahe, dass dieser kleine Ratgeber nur in eine Richtung führen kann … in meine. Aber das wird er versprochen nicht! Er soll euch auf ehrliche Art und Weise dabei helfen, den für euch passenden Fotografen – oder Fotografin – für eure Hochzeit auszuwählen.

Hochzeitsfotograf-start-1044.jpg

Überblick
Welche Hochzeitsfotos?

Der erste Schritt: Fragt euch, was ihr euch von eurem Fotograf in Sachen Hochzeitsfotos wünscht. Einfach ein paar nette Erinnerungen an euren großen Tag? Ganz anspruchslos, Hauptsache Fotos? Das ist völlig in Ordnung! Nicht jedes Brautpaar legt Wert auf die große Hochzeitsfotografiekunst.

Ist das bei euch auch so? Dann gar nicht lange suchen. Der nette Fotograf vor Ort mit den sympathischen Preisen, mag genau die richtige Wahl sein. Vielleicht sogar der Hobbyfotograf im Freundeskreis? Er wird sich auf die Herausforderung freuen, und ihr bekommt eure Fotos.

„Was, echt jetzt? Einfach ein paar Bilder? Halloooo? Das ist unser Tag, der aller aller wichtigste Tag in unserem Leben!! Wir wollen nicht einfach nur Bilder! Sie sollen wunderschön, kreativ und Kunstvoll sein. Wir wollen uns in ihnen wiederfinden! Und was ist, wenn wir mehr erwarten als wir später bekommen? Bitte bitte keine Enttäuschung!“ Ok, ich verstehe! Dann hier ein paar Tips für eure Suche:

Hochzeitsfotografie
die Stilfrage

Ein erster Tip zur Orientierung: es gibt ganz unterschiedliche Stile in der Hochzeitsfotografie. Versucht herauszufinden, welche Richtung euch gefällt.

Wie wäre zum Beispiel die klassische Hochzeitsfotografie? Alles ist wunderschön in tollen Farben abgebildet. Das Brautpaar, ihr Kleid, die Dekoration, und die Gäste lächeln in die Kamera. Die Farben bewegen sich oft ins helle, weiche, „Vintage“ ist ein passendes Wort. Man fotografiert den ganzen Tag, aber der Schwerpunkt liegt nicht auf der Reportagefotografie im eigentlichen, journalistischen Sinn. Es zählen mehr die Gesamtheit der Bilder, weniger die Geschichten und Momente im einzelnen Bild.

Hochzeitsfotograf-mannheim-593

Hochzeitsbilder
Journalistisch und künstlerisch

Ein ganz anderer Stil ist die journalistische und künstlerische Hochzeitsfotografie. Ein Hochzeitsfotograf dieser Gattung achtet natürlich ebenfalls auf Vollständigkeit der klassischen Elemente, von den Familienfotos bis zur Dekoration. Auch die Hochzeitsreportage zeigt den ganzen Tag, von der Vorbereitung bis zur Party. Oft in erstklassigem  schwarz-weiss und großartigen Farben.

Aber zusätzlich legt er besonderen Wert auf die einzelne Fotografie. Kreativität und Vielseitigkeit der Portraits und besondere Momente und Geschichten in jedem Bild. Das ist sein Anspruch.

Das waren zwei Beispiele unterschiedlicher Stilrichtungen der Hochzeitsfotografie. Keine ist zu werten, jedem gefällt etwas Anderes. Auch sind einzelne Fotografen nicht zwingend eindeutig solchen Kategorien zuzuordnen. Hier geht es nur um Anhaltspunkte, eine erste Richtung für eure weitere Suche.

die suche
internet

Hochzeitsfotografen präsentieren sich primär über´s Internet. Google wird also helfen.

Die Braut aus Frankfurt sucht vielleicht nach „Hochzeitsfotograf Frankfurt“. Gute Idee! Aber vielleicht sitzt euer Hochzeitsfotograf auch in Köln? Lasst euch nicht geografisch einschränken. Gute Hochzeitsfotografen sind bundesweit und darüber hinaus unterwegs. Die Reisekosten sind in Relation oft nicht dramatisch, deshalb ruhig nach links und rechts schauen. Stichwort google: die Bildersuche führt oft schneller zum Ziel. Hier sieht man schon im Suchergebnis was einen erwartet.

Einen prima Startpunkt bieten auch Portale, wie die ISPWP, WPJA, Fearless Photographers oder Mywed. Für sie muss man meist gewisse Aufnahmekriterien erfüllen, die zwar oft nicht besonders anspruchsvoll sind, aber einen ersten Filter bieten.

Hochzeitsfotos-Island-222

Empfehlungen

Die beste Freundin empfiehlt ihren Fotografen? Super! Ihr habt einen wedding planer? Sein Tip? Klasse! Kundenempfehlungen und solche anderer Dienstleister  sind immer gut. Wenn mir ein Kumpel ein Restaurant empfiehlt, dann esse ich da. Aber: empfiehlt er mir ein Restaurant mit klasse Rosinengerichten, dann werde ich dort nicht hingehen. Ich hasse Rosinen! Will heißen: Jeder hat seinen eigenen Geschmack. Denkt bei Empfehlungen immer daran!