Deutschland und
weltweit

Vor zwölf Jahren habe ich meine erste Hochzeit fotografiert. Das war in der Nähe von Mainz. Dort wohne ich übrigens, ich hatte es also nicht weit. Inzwischen hat sich viel verändert. Tatsächlich habe ich seit damals keine einzige Hochzeitsreportage mehr in Mainz fotografiert, sondern war viel unterwegs in ganz Deutschland und weltweit. 

So viele unterschiedliche Menschen und Kulturen kennenzulernen, war und ist für mich eine tolle Erfahrung und gleichzeitig eine großartige Schulung. Denn als Hochzeitsfotograf geht es nicht nur um das Ablichten eines Tages, sondern vielmehr auch darum, ein Gespür für Menschen und Situationen zu entwickeln. Erst dann erkennt man die besonders wertvollen Momente.

Hochzeitsfotograf deutschland und weltweit 2

Hochzeitsreportagen
rund um den Globus

Wenn selten zu Hause, wo bin ich denn überall unterwegs um Hochzeiten zu begleiten?

Starten wir in Deutschland. Von Hamburg bis München – die Küste, die Berge, das flache Land, es gibt kaum noch eine Region in Deutschland, wo ich noch nicht als Hochzeitsfotograf unterwegs war.

Und Europa? Auf hier findet man nur wenige weisse Flecken auf meiner Hochzeitskarte. Von Dänemark bis Italien, Hochzeiten in Frankreich, der Schweiz, Österreich oder England und Spanien. Hochzeitsfeste in ganz Europa waren auch dabei.

Wir verlassen Europa und werden exotischer. Einer der spannendsten Orte für mich: ganz sicher Beirut im Libanon. Zwei Hochzeiten in Beirut habe ich mit meiner Kamera begleitet. Beirut ist super spannend! Der Stadtkern erinnert an europäische Hautstädte wie Paris oder Rom. Verlässt man das Zentrum, nimmt man die Spuren des vergangenen Bürgerkrieges immer noch an jeder Ecke war. Rein aus Sicht eines Fotografen ist die Mischung solcher Kulissen sehr spannend.

Beirut gehört zum Nahen Osten. Ich war aber auch im Fernen. Hong Kong ist eine wahnsinnig interessante Stadt. Vor ein paar Jahren habe ich dort im Winter eine mehrtägige Hochzeit begleitet, inclusive einem Paar Shooting in der Stadt.

An welchen Orten war ich noch? Südafrika, mehrfach auf den Seychellen, Kanada und Kuba. Auch in den USA gehörten dazu. Zum Beispiel Hochzeiten in New York, Boston, Washington oder Florida.

Ihr seht, ich reise gerne! Allerdings sehe ich leider zeitbedingt oft nur wenig von all den tollen Orten. Manchmal nur  Flughafen und Hotel und natürlich die Hochzeit. Mehr Zeit für Land und Leute wäre schön, aber der Kalender spielt zu selten mit.

Übrigens: Auf der Startseite findet ihr auch eine Weltkarte. Klickt man dort auf die Punkte, findet man Feedback von Brautpaaren. Manchmal auf Deutsch, Englisch, Türkisch,…

Zwischenfrage
Reisekosten

Das ist eine berechtigte Frage. Für mich als Kunde bestimmt eine der ersten, wenn ich meine Hochzeit im Ausland plane und einen Fotografen aus Deutschland bei mir haben möchte.

Ich habe einen Grundsatz: es gibt bei mir keine Aufwandspauschalen für das mehr an Zeit, die eine lange Reise in Anspruch nimmt. Die Reisekosten setzen sich lediglich aus den tatsächlichen entstehenden Kosten für die Anreise und eine mögliche Übernachtung zusammen.

Ein Beispiel: ihr plant eure Hochzeit in der Toskana. Je nach Ablauf würde ich morgens anreisen, und am nächsten Tag die Heimreise antreten. Reiskosten: Flugticket (eventuell Transfer) und eine Übernachtung.

Noch ein Beispiel: eine Hochzeit in der Schweiz. Je nach Ort kann ich am Hochzeitstag an- und abreisen. Es entstehen nur die Fahrtkosten, sonst nichts.

Hochzeitsfotograf-start-1074