Menu
Hochzeitslocation I like

Hochzeit Hoher Darsberg

Hochzeit Hoher Darsberg – „bitte in 200m links abbiegen, dann haben sie das Ziel erreicht“. Na selbstverständlich, Frau Routenkönigin, dein Wille, mein Befehl. Die „Darsberger Straße “ ist ein schmaler Feldweg der sich durch den Wald einen Berg hoch schlängelt, und schlängelt, und schlängelt. Erste Zweifel, bin ich hier richtig? Falsch abgebogen? Aber nein. Nach wenigen Kilometern erscheint er doch, der „Hohe Dasberg“. Ganz oben auf dem Berg, wie der Name schon sagt. Cool, denke ich, hier kann man feiern. Keine Nachbarn, nur Eichhörnchen. Hier kann man feiern ohne dass gleich das Ordnungsamt kommt. Also dann. Parken, Kameras umschnallen, los geht´s.

Hoher Darsberg
Hochzeitslocation Info

Hoher Darsberg – hier lässt sich heiraten

Erster Eindruck: schönes, helles Gebäude, toller Ausblick, 2 Pavillons neben der Terrasse. Einer eine art Lounge, der Andere offensichtlich für Trauungen unter freiem Himmel. Hier scheint man voll auf Hochzeiten eingestellt. Und tatsächlich, ein Blick auf die Website verrät: „1700 exclusive Hochzeiten bis heute“. Respekt! Und alle 1700 ohne mich. Sachen gibts…. Was ich im Internet auch lesen kann, ist dass die Location als Außenstelle des Standesamtes dient. Praktische Sache, gleich vor Ort heiraten leicht gemacht.

Wenn ich schon mal beim Websitelesen bin, ich finde dort folgende, mir gleich ins Auge springende Zitat: „…das hoch engagierte Service- und Küchenteam …“. So Freunde, wenn ich in etwas Experte bin, dann im Überprüfen solcher Behauptungen. Wahrscheinlich Berufskrankheit, aber bewusst oder eben nicht, ich achte immer auf Hochzeitsdienstleister und wie sie so ihre Arbeit machen. Oder besser noch, ob sie mit Herz bei der Sache sind. Fehler machen ist nicht schlimm, aber wenn ich sehe, wie manche so ihren Job runternudeln, bekomme ich Krise.

Wie beurteilt man den jetzt ein Service- und Küchenteam? Freundlichkeit und Aufmerksamkeit gegenüber dem Kunden und den Gästen? Ja, auch. Aber wahres Herzblut erkannt man wie „hinter“ den Kulissen agiert wird. Im Servicefall zum Beispiel, wie achtet man auf anwesende Dienstleistern. Haha, ist der Marco nicht versorgt, wird er zickig? Ne, aber muss der DJ 20 mal nach einem Glas Wasser fragen? Oder ist es ein Problem, wenn der Fotograf darum bittet, parallel zu den Gästen zu essen, weil er davor und dahinter ja fotografieren muss. Ich habe da in den letzen Jahren so viel gesehen und erlebt, dass ich ein Violinkonzert darüber geben könnte. Wie ist das denn jetzt mit der Servicefrage beim hohen Dasberg? Hier gibt es nur eine gültige Antwort: aller erste Sahne!!! 1A, alle Daumen hoch, Applaus, standing ovations und Feuerwerk!!! Jeder Einzelne, den ich beobachten konnte, sprüht förmlich vor „ich hab Lust auf meinen Job“, bin hilfsbereit, denke nicht nur bis zum Feierabend, will glückliche Kunden,. Und das nach so vielen Hochzeiten! Keine Spur von Murmeltiersyndrom. RESPEKT, ganz ehrlich!

Was gibt es noch zu sagen? Wie ist das Essen zum Beispiel: super lecker! Nichts von Großgruppenverköstigung zu spüren. Hat man ja manchmal. Die Speisekarte = Schmatz, das Essen = Schluck. Hier nicht. Beste Zutaten hervorragend zubereitet. Und Zimmer für die Gäste gibt es auch gleich vor Ort. Man mietet, so habe ich es verstanden, die komplette Location und hat eben gleich alles vor Ort. Auch den DJ auf Wunsch. Und überall so nette kleine Gimicks: das gibt es zum Beispiel einen Photobooth. Kennt man ja. Hat der Fotograf normalerweise dabei oder ist im Internet bestellbar. Aber habt ihr schon mal gesehen, dass eine Hochzeitslocation die gleich fest installiert hat? Ich nicht. Hoher Darsberg? Da gibt´s das!

Der hohe Dasberg ist ein Familienunternehmen. Irgendwie arbeiten alle mit. Vielleicht ist auch das das Rezept für ein schlüssiges Konzept. Heiraten in der Heidelberger Ecke? Hier seit ihr richtig sag ich!